Get Adobe Flash player

 

Mittwoch, den 28. September 2016


Leitseite

Park in Iłowa nach der Rekonstruktion

Drucken

Die Gemeinde Iłowa hat das Projekt u.d.T. "Das Grenzgebiet wird schöner - die Rekonstruktion des Schlossparks in Iłowa", dass durch die Europäische Union von den Fördermitteln der Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen-Sachsen 2007-2013 mitfinanziert wird.

Der Ausführer der Arbeiten war die Firma Agro-Estetyka aus Gniezno.

Nach 2-jährigen Arbeiten änderte sich der Park und ist heute nicht zu erkennen. Der Rosengarten, der chinesische und japanische Garten, die Beleuchtungs- und Sanitätsanlage wurden vollgezogen. Neue Pflanzen wurden angepflanzt. Ganz neue Elemente wurden eingeführt, wie z.B. der Spielplatz für Kinder, der Trainigungsplatz für Erwachsenen und das Gehege für Hunde. Das Netz der Wege und Pfade wurde rekonstruiert. Der Park hat neue Umzäunung und Pforte.

Etwa eine Million Złoty der eigenen Mittel schoss die Gemeinde Ilowa zu den europäischen Fonds zu, um das Projekt mit dem Wert von 7 Millionen zu realisieren. Die Erhaltung des Parks in gutem Zustand ermöglichen die Gartengeräte und Gartenmaschinen, die im Rahmen des Projekts eingekauft wurden.

Wir laden alle zum Besuch und zur Neuentdeckung des Charmes des Parks in Iłowa ein.

Magdalena Muzika
Assistent zur Promotion des Projektes

Vernissage

Drucken

Am 29. November 2013 fand in der Gemeinde Iłowa die Vernissage, die den Verlauf des Projektes Das Grenzgebiet wird schöner - die Rekonstruktion des Schlossparks in Iłowa zusammenfasste, die durch die Europäische Union von den Fördermitteln der Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mitfinanziert, im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen - Sachsen 2007-2013. Die Partner des Projektes waren: die Gemeinde Wachau und der Verein Seifersdorfer Thal e.V.

Weiterlesen: Vernissage

Die Gewinner des Wettbewerbs

Drucken

Am 20. November 2013 wurden die Ergebnisse des Wettbewerbs Die schönste, die Blumen bedeckte Stelle in der Gemeinde Iłowa entschieden. Der Bürgermeister von Iłowa  verlieh den Gewinnern des Wettbewerbs die Preise während der Vernissage, die den Verlauf des Projektes "Das Grenzgebiet wird schöner - die Rekonstruktion des Schlossparks in Iłowa" zusammenfasst, das durch die Europäische Union von den Fördermitteln der Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mitfinanziert wird, im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen - Sachsen 2007-2013.

Der Wettbewerb wurde am 15. Juni 2013, während des Treffens Großreinemachen Frühling 2013 inzwei Kategorien angekündigt: "Der schönste Garten" und "Der schönste Balkon". Die Gewinner des Wettbewerbs waren: das Ehepaar Monika und Krzysztof Żygalski, Frau Katarzyna Zarzeczna, Frau Barbara Woźniak, Frau Martyna Szczepaniak, Frau Zofia Sikorska, Frau Zofia Powalewska, Frau Barbara Burzyńska und Frau Franciszka Adamek.

Magdalena Muzika
Assistent zur Promotion des Projektes

Lieferung von Gartengeräten

Drucken

Am 18.11 2013 wurden Gartengeräte und Gartenwerkzeuge, die den Pflege- und Ordnungsarbeiten auf dem Gelände vom Schlosspark in Iłowa dienen sollen, im Rahmen des Projekts "Das Grenzgebiet wird schöner - die Rekonstruktion des Schlossparks in Iłowa", das durch die Europäische Union von den Fördermitteln der Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mitfinanziert, im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen - Sachsen 2007-2013. Die Gartengeräte und Gartenanlagen wurden durch die Firma Agro-Estetyka mit Sitz in Gniezno geliefert, die die Ausschreibung gewonnen hatte. Die Ausschreibung wurde durch die Gemeinde Iłowa ausgeschrieben.

Magdalena Muzika
Assistent zur Promotion des Projektes

Das Projekt "Das Grenzgebiet wird schöner - die Rekonstruktion des Schlossparkes in Iłowa" wird von den Fӧrdermitteln der Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Sachsen - Polen 2007-2013 mitfinanziert. Die Partner des Projektes sind die Gemeinde Wachau und der Verein Seifersdorfer Thal e.V.
Projekt "Pogranicze pięknieje - Rekompozycja Parku Dworskiego w Iłowej" współfinansowany przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego w ramach Programu Operacyjnego Współpracy Transgranicznej Polska - Saksonia 2007-2013. Partnerami projektu są Gmina Wachau i Stowarzyszenie Seifersdorfer Thal e.V.

Zahl der Artikel

Besucher
3
Beiträge
27
Anzahl Beitragshäufigkeit
15189

Online-Benutzer

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

Zahl der Besuche

Heute0
Gestern2
Woche5
Monat49
Insgesamt1233